automotive.saarland

in Kooperation mit IPL - Prof. Schmidt GmbH (Projektlaufzeit 2003 - 2006)

Die Automobilindustrie im Saarland ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige und mit rund 40 Prozent der Industriebeschäftigten der bedeutendste Arbeitgeber in der Region. Immer mehr Hersteller vertrauen auf saarländische Qualität und optimieren ihre Ausrüstung mit Automatisierungs-, Förder-, Mess-, und Prüftechnik von der Saar.

Die weitere Stärkung und eine nachhaltige Unterstützung dieses traditionellen Wirtschaftszweiges durch Initiierung und Koordination von Kooperationsprojekten ist für die saarländische Landesregierung von zentraler Bedeutung. Deshalb wurde das Institut FORGIS im Rahmen der Innovationsstrategie des Landes, von 2003 bis 2006, mit dem Management des Netzwerkes automotive.saarland betraut, um die systematische Weiterentwicklung und stärkere Bündelung der Aktivitäten sicherzustellen.

automotive.saarland versteht sich als Dachmarke, die alle Aktivitäten rund um das Automobil im Saarland bündelt und offensiv nach außen trägt. Das Netzwerk automotive.saarland fungiert als zentrale Kommunikations-Drehscheibe und unabhängiger Impulsgeber. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette und auf allen Zuliefer- und Produktionsstufen werden die Anbieter von Leistungen mit den Abnehmern und Auftraggebern zusammengebracht.

Zugleich werden die Kontakte zwischen der betrieblichen Praxis und der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung intensiviert. Dazu initiiert, koordiniert und moderiert das Netzwerk ein breites Spektrum von Prozessen, die den Technologie- und Know-how-Transfer sowie den Kompetenzaufbau in den Unternehmen fördern.

Ziel ist, deren Position innerhalb der Zulieferkette zu verbessern und die Vermarktungschancen zu erhöhen, indem insbesondere die vorhandene Systemkompetenz erschlossen und ausgebaut wird. Die Optimierungskonzepte orientieren sich dabei direkt an den Anforderungen der Hersteller und der marktbestimmenden Systemlieferanten und erleichtern damit den KMU den notwendigen Strukturangleich.

automotive.saarland wurde vom saarländischen Minister für Wirtschaft und Arbeit, Dr. Hanspeter Georgi, initiiert. Das Netzwerkmanagement lag von 2003 bis 2006 in den Händen von FORGIS GmbH, Institut für Fahrzeug und Umwelttechnik und IPL Prof. Schmidt GmbH, zwei anerkannten Forschungs- und Entwicklungspartnern der internationalen Automobilindustrie mit bewährten Kontakten, herausragendem Branchen-Know-how sowie Kompetenz in Bereichen wie Systemintegration, SupplyChain und Produktionsmanagement. In enger Zusammenarbeit mit bestehenden Initiativen innerhalb und außerhalb des Landes wurden für alle Netzwerkpartner die größtmöglichen Synergien nutzbar gemacht.

Ansprechpartner
Joachim Boes
Telefon +49 (0)681 92 747 251
E-Mail